Mit der Fusion werden die erforderlichen Voraussetzungen geschaffen, damit Mitgliedern und Kunden trotz wachsender geschäftspolitischer Herausforderungen weiterhin eine leistungsfähige, zukunftssichere und regional nahe Genossenschaftsbank zur Seite steht. Die Fusion schafft einen Rahmen, in dem Themen wie der Digitalisierung, dem zunehmenden Wettbewerb, dem Niedrigzins und den regulatorischen Vorgaben dank Größe leichter begegnet werden kann.

Kulturell gibt es in beiden Häusern enge Übereinstimmungen. Wir teilen die Idee einer mitgliedernahen Genossenschaftsbank, die ihren Förderauftrag konsequent im Interesse der Mitglieder und zum Wohle der regionalen Wirtschaft und Gesellschaft verfolgt. Eine gute und wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Zusammenwachsen!

Seit Mitte 2020 arbeiten die Mitarbeiter*innen beider Banken intensiv an dem Zusammenschluss. Im Oktober 2020 haben die Mitglieder- und Vertreterversammlungen einer Verschmelzung zugestimmt. Der Zusammenschluss wird damit (juristisch rückwirkend) nach dem Willen der Mitglieder zum 1. Januar 2020 umgesetzt werden.
Die technische Fusion wird im November 2020 die Datenbestände zusammenführen.

Fusionswochenende

Hier finden Sie alle Informationen zum Fusionswochenende.

mehr

Fragen & Antworten

Antworten auf die häufigsten Fragen zu unserer Fusion finden Sie hier.

mehr

Presse

Alle Veröffentlichungen zu unserer Fusion finden Sie hier.

 

mehr