Volksbank Elsen-Wewer-Borchen ehrte ihre Mitgliederjubilare

Paderborn-Elsen, 04.12.2013

Vertrauen ist die wichtigste Grundlage

"Die wichtigste Grundlage einer Geschäftsbeziehung zwischen Kunde und Bank ist Vertrauen. Und dieses Vertrauen ist durch viele Skandale und betrügerische Machenschaften - vor allem international agierender Banken - erschüttert." Vorstandsvorsitzender Paul Regenhardt fand deutliche Worte anlässlich der Ehrung der Mitgliederjubilare - der Volksbank Elsen-Wewer-Borchen.

Ehrung: Die Jubilarinnen und Jubilare erlebten mit ihren Begleitpersonen einen unterhaltsamen Nachmittag im Bürgerhaus Elsen; links: die Bankvorstände Paul Regenhardt und Aloys Lohmeier, rechts: Bankvorstand Hartmut Lüther und Aufsichtsratsvorsitzender Manfred Kamp (2.v.r.)

Mehr als 110 Jubilare

"Die 1.100 selbständigen Volks- und Raiffeisenbanken - und natürlich unsere Volksbank Elsen-Wewer-Borchen - verurteilen diese Manipulationen auf das Schärfste", so Regenhardt weiter. Durch das aktuell niedrige Zinsniveau leisteten die deutschen Sparer schon längst ihren Beitrag zur Bekämpfung der Euro-Krise. Und dieses Niveau werde noch Jahre so bleiben, denn es sei politisch gewollt. Das "Zauberwort" bei diesen enorm niedrigen Zinsen laute "Vermögensstreuung". Es sei zumindest eine Antwort auf die andauernde Niedrigzinsphase. Regenhardt: "Hier ist es wichtig, sich ausführlich beraten zu lassen." Bei jeder Beratung ständen die persönlichen Ziele und Wünsche des Kunden an erster Stelle. Erst danach könnten Lösungsvorschläge erarbeitet werden.

 

Mehr als 110 Mitglieder, die bereits seit 40, 50 oder sogar 60 Jahren der Volksbank angehören, waren eingeladen und erlebten mit Ehegatten oder Begleitpersonen einen unterhaltsamen Nachmittag im Bürgerhaus Elsen. Dabei nahm Regenhardt die Gäste mit auf eine Zeitreise durch die "Jubiläumsjahre 1963 und 1973 und präsentierte in einer Bilderdokumentation die damaligen Ereignisse und die Entwicklung der Bank.

Stimmungs- und Humorvolles Rahmenprogramm

Aufsichtsratsvorsitzender Manfred Kamp begrüßte die Gäste und informierte kurz über die personellen Veränderungen im Vorstand der heimischen Volksbank. Paul Regenhardt wird mit Vollendung seines 62. Lebensjahres Ende Juni 2014 in die Passiv-Phase seiner Altersteilzeit treten. Er wird dann insgesamt 40 Jahre für die Volksbank Elsen-Wewer-Borchen tätig sein, davon 28 Jahre im Vorstand. Neues Vorstandsmitglied ist Aloys Lohmeier. Er war bisher bei der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten tätig und hat sein neues Amt bereits am 1. September 2013 angetreten. Nach der Ankündigung des Aufsichtsratsvorsitzenden stellte sich Aloys Lohmeier den Gästen kurz vor.

 

Umrahmt wurde die Jubilarehrung vom Kinder- und Jugendchor Elsen unter der Leitung von Kordula Fischer. Aber auch die Lachmuskeln kamen nicht zu kurz: Hubert Meiwes, ehemals Delbrücker Schützenkönig und Bezirkskönig Paderborn-Land zündete zum Abschluss der Veranstaltung ein Feuerwerk aus Anekdoten, Witzen und Sprüchen, bei denen manch anwesende Person nicht unerwähnt blieb.

Pressekontakt

Simone Bannenberg
Sarah Höschen