Nordborchen hat einen neuen Stammbaum

Sponsor Volksbank Elsen-Wewer-Borchen sehr erfreut

Heute wurde das neue, druckfrische Buch „Nordborchener Häuser und Familien“, Autor Konrad Lüke, zur 1.000 Jahrfeier von Nordborchen vorgestellt. In jahrelanger Arbeit und ca. 4.000 Arbeitsstunden hat der Autor auf 600 Seiten 155 Häusern in Nordborchen ihren eigenen Stammbaum zugeordnet. Über einen Zeitraum von 400 Jahren ist die geschichtliche Entwicklung der einzelnen Häuser und Höfe zu verfolgen. Weitreichende und zeitaufwendige Recherchen waren in Archiven und Kirchenbüchern nötig, um die in diesem Buch enthaltenen Details niederzuschreiben. In einem eigenen Kapitel sind die Hochwasserereignisse der letzten 200 Jahre und besonders die „Heinrichsflut“ von vor 50 Jahren dargestellt. Auch manch altes Foto ist so noch nie veröffentlicht worden. Schon früh hat sich ein Sponsor für dieses Buch gefunden. Die Volksbank Elsen-Wewer-Borchen, die dem heimischen Raum sehr verbunden ist, hat sehr schnell ja zu einem Sponsoring gesagt. So konnte das Buch in einer Auflage erscheinen, die auch noch über das eigentliche Fest hinaus die Nachfrage nach einem solchen Fundamentalwerk der Heimatgeschichte decken kann. Erworben werden kann das Buch direkt bei Konrad Lüke oder an den Verkaufsstellen Volksbank Elsen-Wewer-Borchen, Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Sparkasse Paderborn-Detmold, Laurentius Apotheke, Buchhandlung Nicolibri, Cafe Bodemann, Edeka Hunold und Schreibwaren Gockel in Nordborchen.

Fast zeitgleich ist die Jubiläumsschrift zum Festereignis erschienen. Diese kann in Nordborchen an oben angeführten Stellen erworben werden.

Am Festwochenende ist die Jubiläumsschrift für 5 € und das Buch zum Sonderpreis von 20 € auch käuflich zu erwerben. Ab 1. Oktober wird das Buch zu einem Preis von 25 € abgegeben.

Sponsor Volksbank Elsen-Wewer-Borchen erfreut über Stammbaum
Von links: Aloys Lohmeier, Konrad Lüke (Autor), Hartmut Lüther